POLLICHIA
Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.
© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung

Kreisgruppe Germersheim-Kandel

1. Vorsitzender

Dr. Peter Thomas
Kirchstr. 8
76770 Hatzenbühl
Tel.: 07275/617610 oder (AB) 3305
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

2. Vorsitzender

Dr. Achim Knoll
Turmst. 18
76744 Wörth (Büchelberg)
Tel.: 07277/919214
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schriftführerin

Siggi Schweers
Rheinstraße 94
76870 Kandel
Tel.: 07275/4943
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Rechner

Dr. Peter Thomas
Kirchstr. 8
76770 Hatzenbühl
Tel.: 07275/617610 oder (AB) 3305
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beisitzer

Herbert Jäger
Speyerer Str. 4
76751 Jockgrim
Tel.: 07271/5474
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kassenprüfer
 
Siggi Schweers und Norbert Rapp
 
 

Termine der Ortsgruppe Germersheim-Kandel

Sonntag, 27. Mai 2018

Exkursion an den Germersheimer Brückenkopf

Leitung: Peter Thomas und Heinz-Peter Wierig

10 Uhr, Parkplatz nahe Gaststätte „Tropic Beach” / Eisenbahnbrücke (Navi: „Am Brückenkopf 1, 76661 Philippsburg”)

Die Exkursion geht in die Auwälder, Pfeifengraswiesen, an den Rußheimer Altrhein und an die Festungsgräben. Auch die geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen auf dem Elisabethenwörth, wo möglicherweise eine Dammrückverlegung erfolgt, werden auf der Exkursion behandelt.
Die Exkursion findet gemeinsam mit der POLLICHIA-Gruppe Speyer statt.

 

Sonntag, 10. Juni 2018

Exkursion in die Wiesen und Rheinaue bei Neuburg

Leitung: Peter Thomas und Norbert Scheydt

10 Uhr am Parkplatz am Rhein an der Straße Neuburg – Berg etwa 1 km SW der Rheinfähre (von Neuburg nach dem Wäldchen links).

Das Gebiet umfasst einzigartige Halbtrockenrasen und Reste von Pfeifengras wiesen und enthält neben seltenen Pflanzen (auch Orchideen) viele besondere Schmetterlinge. Leider ist das Gebiet durch Kiesabbau bedroht. Mit Herrn Scheydt haben wir einen Schmetterlingsexperten unter uns.

 
 

Aktivitäten der Ortsgruppe Germersheim-Kandel

 
Die Pollichia-Gruppe Germersheim-Kandel hat etwa 60 Mitglieder. Unsere Schwerpunkte sind:

Umweltbildung: Mit Exkursionen und Vorträgen informieren wir die Öffentlichkeit über die Vielfalt unserer Natur und werben für deren Schutz.
Jugendarbeit: Wir führen Exkursionen speziell für Schulklassen und Kindergartengruppen durch. Im Rahmen des Ferien-Freizeit-Programms der Kulturgemeinschaft Jockgrim erkunden seit Jahren 8- bis 14-jährige die heimische Natur.
Naturschutzarbeit: Die Pollichia-Gruppe ist Eigentümer bzw. Pächter von Sandrasen. Es sind seltene, auf Trockenheit und Wärme angewiesene Biotope auf Sanddünen. Diese werden von der Gruppe gepflegt.
Anfertigen von Stellungnahmen nach §60 BNatSchG: Als „Anwälte der Natur“ haben wir in den letzten 20 Jahren zu mehr als 200 geplanten Eingriffen in die Landschaft Stellungnahmen abgeben. Hierdurch konnten oft für Natur und Landschaft schädliche Auswirkungen verhindert werden.
Naturforschung: Pollichianer aus dem Landkreis forschen seit vielen Jahren im Bienwald, in der Rheinaue auf Sanddünen und in Mooren. Unsere Forschungen sind oft Grundlage für die Ausweisung von Naturschutzgebieten.