POLLICHIA
Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.
© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Hauptmenü

Kalender

Juni 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cephal longifolia

Mit etwas Glück kann auch einer Wanderung durch den Pfälzerwald am Wegesrand das Schwertblättrige Waldvöglein entdeckt werden. Die Orchidee ist aufgrund ihrer strahlend weißen kugelig aussehenden Blüten und den langen schwertförmigen Blättern unverwechselbar. Bei näherer Betrachtung der Blüten erkennt die Lippe, die vorne orangefarbene Leisten besitzt. Damit werden Insekten angelockt.
Das Schwertblättrige Waldvöglein wächst vorzugsweise auf nicht zu feuchten bis trockenen basenreichen und/oder kalkreichen Böden, dort wo natürlicherweise der Perlgras-Buchenwal vorkommt. Die trockenen Buchenwäldern wurden von Vegetationskundlern nach der Art benannt: Cephalanthero-Fagion (Mitteleuropäischer Orchideen-Kalk-Buchenwald). Die sauren Waldstandorte, auf denen der Hainsimsen-Buchenwald stockt, werden von der Orchidee gemieden. Gelegentlich wird die Art aber auch an Waldwegen an bodensauren Wuchsorten gefunden, wenn diese durch eingebrachten Basaltschotter stark anthropogen verändert sind.

 

Autor der Texte und Herausgeber: Natur Südwest, Foto: Oliver Röller

Mehr zu der Art in der ArtenInfo der POLLICHIA e.V.: https://arteninfo.net/elearning/flora/speciesportrait/5146

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.